Historischer TV Okarben bei der Ü35 Hessenmeisterschaft

Als am vergangenen Sonntag die Ü35 Hessenmeisterschaft beim TV Langen ausgetragen wurde stellten die Okarben Defenders erstmals in ihrer 50jährigen Basketballgeschichte eine Mannschaft, die sich mit dem BC Wiesbaden und dem TV Langen messen sollte.


Dass die Defenders aus Okarben gegen zwei große Basketballstandorte in Hessen nicht viel entgegenzusetzen hatten war allen Beteiligten vorher klar. Dennoch wollte man sich teuer verkaufen und traf sich sogar zwei Wochen vorher, um mit einer bunt gewürfelten Truppe aus jahrelang Inaktiven, Kreisliga-B-Spielern sowie ein paar Spieler aus der Bezirksliga-Mannschaft einige gemeinsame Trainingseinheiten durchzuführen.


Am Ende verlor man beide Spiele mit 27:48 gegen Langen und 37:65 gegen Wiesbaden, zeigte aber gegen Team mit teilweise noch aktiven Regionalliga- und Oberligaspielern eine engagierte Leistung. In beiden Partien konnten die Defenders sogar 6:0 in Führung gehen, am Ende reichte es gegen qualitativ stark besetzte Mannschaften jedoch nicht aus.


Wichtig war dem Team der Spaß am Spiel und zur Freude aller konnten sich alle Spieler auch über erzielte Punkte freuen. Aus Sicht der Defenders war das Turnier ein voller Erfolg und immerhin kann man sich nun auch als Dritter der Ü35 Hessenmeisterschaft bezeichnen.


Auch nächstes Jahr möchte man wieder mit dabei sein und wird sich sogar für den Austragungsort bewerben.


Für die Defenders liefen auf (von links nach rechts)

Sebastian Menzel, Danijel Dejanovic, Leonard Dubin, Andreas Gangel, Phillip Schüttler, Christian Kehl, Stephan Schneider, Jonas Milch, Max Krug,


Aktuelle Beiträge

Alle ansehen